Glockengeläut

Ich überlege.

Wenn ich heute tatsächlich in die Kirche gehen würde, wäre ich dann die Eine von jenen, die eben nur mal zu Weihnachten dort hingehen und meinen, das reiche aus, um als Belohnung dafür nach dem Tod in den Himmel zu dürfen? Ohne Fegefeuer-Umweg?

Und wäre ich die Eine von jenen, die scheinheilig sind? Jetzt, wo die Kacke so richtig am Dampfen ist- ab unter´s Kreuz, drei Ave Maria´s flöten- und alles ist wieder gut?

Muss man „Kirche“ regelmäßig praktizieren, damit sie wirkt? Darf man sich die Rosinen aus dem Kuchen picken, oder muss man sich den arschharten Holzbänken mindestens ein Jahr lang mindestens jeden Sonntag aussetzen? Ich weiß nicht, ich habe keine Übung mit alltäglicher Religion.

Ich überlege.

Wo setze ich mich denn gegebenenfalls am besten hin, wenn ich in die Kirche möchte? Weil. Also. Wenn man direkt am Eingang sitzt, ist man möglicherweise das erste Ziel, falls der Terror kommen sollte, aber wenn dieser sofort nach vorne durchstürmen würde, hätte man hinten vielleicht noch die Möglichkeit, wegzulaufen. Die Angst ist in meinem Kopf angekommen. Ich werde hysterisch, glaube ich.

Dabei überlege ich doch einfach nur, in die Kirche zu gehen. Ja, weil heute Heiligabend ist. Ja, weil ich als Kind zuletzt dort war und ein Krippenspiel mich begeisterte. Ja, weil ich ganz große Sehnsucht nach Gemeinschaft habe. Und ja, weil- gerade jetzt. Ausgerechnet jetzt.

Ich weiß auch nicht….

 

Advertisements

Rückmeldung? Gern!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s