Assoziationswahnsinn

„Heute in 4 Monaten ist der zweite Weihnachtstag. Dann stelle ich mir wieder die Frage, wen ich besuchen möchte. Und dann wird mir wieder einfallen, dass ich familiär nicht gut ausgestattet bin. Beziehungsweise, dass ich da niemanden besuchen kann. Beziehungsweise will. Und dann werde ich mich hier in meinem Zuhause umschauen und mich damit trösten, dass ich eine neue, eine richtige Heimat habe. Dass ich liebe und geliebt werde. Dann werden wir zusammen Raclette oder so etwas in der Art machen, uns bei den Händen fassen und uns versichern, wirklich auch eine richtige Familie zu sein. Vielleicht werde ich zu später Stunde bei „Terminator“ oder „Apocalypse now“ ein bisschen weinen. Oder auch nicht. Jedenfalls werde ich wahrscheinlich ein paar Kilogramm zunehmen. Und mir schwören, die nach Silvester wieder loszuwerden. Wir werden uns sagen, siehste, morgen ist Weihnachten auch schon wieder vorbei und das Geschenkpapier schon mal in die Altpapiertonne werfen und dabei den Gassigehnachbarn treffen, der erzählen wird, dass seine Frau voll wie Amtsmann sei und wahrscheinlich frage ich mich dann wieder, wer dieser Amtsmann eigentlich ist und überhaupt, warum sind so viele Menschen an Feiertagen so Scheiße besoffen, ich bin das nie und trotzdem ist mir kotzig, wie assi denke ich eigentlich gerade??

Die Gedanken fallen durch meinen Kopf in meinen Bauch hinein, als ich im Supermarkt vor dem Süßigkeitenregal stehe und neben mir ein Kind zu einer Erwachsenen sagt, dass das unfair ist, dass die Sommerferien schon vorbei sind. Die Erwachsene erwidert, „unfair“ sei doch nicht das richtige Wort dafür und da klinkt sich mein Gehör auch schon wieder aus. Ich weiß: Sobald die Schule in allen Bundesländern wieder los geht, gibt´s Lebkuchen bei Aldi. Dann is´vorbei mit lustig.

Ich gehe zum Obst, kaufe eine Wassermelone und zwinge mein Gehirn dazu, im Sommer zu bleiben:

Denk an Wassermelonengeschmack. Denk an Kerne im Mund, die auf die Wiese gespuckt werden. Denk an Wasserfall, Regendusche, schwimmen im Fluss, Fische, Fischstäbchen, Kartoffelpürree, Kastanienmännchen, bunte Blätter. Nein, noch nicht in den Herbst gehen! Schön weiter im Sommer bleiben! Also: Fluss, Fische, mit den Zehen wackeln, Luftmatratze, Wasserpistole, Planschbecken, Albernheiten, Kinderquatsch, kleine Schwester, große Schwester. Nein, Stopp!! Im heutigen Sommer bleiben! Nicht ins Gestern grübeln.

Gut!

Luftmatratze, Wellenschaukeln, Schmetterlinge, Schwanenküken, Reiher, Möwenschreien, Sand auf den Beinen, Zeltplatz, Gaskocher, Mückenstich, Sternenhimmel, Sehnsucht, Sternschnuppe, im Gras liegen, Grillenzirpen….

(wunderbar… ich kann mich jetzt ganz leise zur Seite schleichen und mein Gehirn weiter machen lassen… zauberhafte Gedankenassoziationsketten…. funktionieren einwandfrei… braaaave Synapsen, ganz fein seid ihr, schööööön macht ihr das!)

Während mein Gehirn mir den Sommer zurückholt, rollt sich in meinem Bauch etwas Kleines im Duft frischer Printen ein und weint doch noch ein bisschen.

Ist okay.

Ich schau mal, wo ich gleich noch ein Calippo herkriege. Oder ein Ed von Schleck. Gibt´s das heute überhaupt noch? Ich erinnere mich, wie ich damals im Freibad immer… das war 1987 oder so…

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Assoziationswahnsinn

  1. Ja, bloß in jenen Zeiten bleiben die gut tun. Weihnachten ist auch bei mir nicht dabei.
    Hier und jetzt hat es bei uns gerade 33 C, das überzeugt, dass 2017 ist. So heiß war es in meiner Kindheit nicht.

    Liebe Grüße
    „Benita“

  2. Wir unterschreiben Euch jedes einzelne Wort! Wir sind ja nicht bei „Wünsch dir was!“ Leider. Wir leben im „so ist es!“. Kacke aber real. Weihnachten ist auch nicht unser Ding, da Familienverwaist. Dafür aber unbedrohter. Jetzt erstmal noch wunderschöne Sommertage. Und Ed von Schleck gibt es noch! 🙂

Rückmeldung? Gern!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s